update 16.01.17

Jahreshauptversammlung Freitag, 10. März ab 19.30 Uhr Gasthof Hirschen Imst  

update 02.01.17
update 25.12.16

FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH WÜNSCHT EUCH 

der 1. PBC IMST 

 

NEXT MATCH DERBY-TIME!!! 

Regionalliga West: 

SBC Inzing vs. 1. PBC Imst - Samstag 14. Jänner 14 Uhr - Inzing 

1. PBC Imst vs. SBC Inzing - Sonntag 15. Jänner 11 Uhr - Pool Hall Alex 

Landesliga: 

Kramsach vs. 1. PBC Imst II - Samstag 14. Jänner 14 Uhr - Kramsach 

1. PBC Imst II vs. ABC Imst - Sonntag 15. Jänner 13 Uhr - Pool Hall Alex 

5. & 6. Runde Regionalliga West (2. Bundesliga)

TAGEBUCH unserer 1. MANNSCHAFT - Text: 1. PBC Imst 

Am 3. und 4.12. musste unsere 1. Mannschaft für die 5. und 6. Runde der Regionalliga West ins Fürstentum Liechtenstein zum Billardclub Schaan bzw. nach Feldkirch zum BSV Break Feldkirch.

Pünktlich um 14 Uhr starteten wir mit folgenden Begegnungen in Schaan. 14/1: Patrick Pomberger : Duregger Werner 9 Ball: Roger Bruderer : René Sommeregger 14/1: Steve Heeb : Raimund Gneist 9 Ball: Branko Kosic : Dieter Brum

Im ersten 14/1 konnte Werner leider nicht zu annähernder Normalform finden und musste sich gegen Paddy mit 100:82 geschlagen geben. 1:0 für Schaan. Im ersten 9 Ball sahen wir eine sehr gute Partie von beiden Akteuren. Sehr viele Ausschüsse sowie Save Duelle der Extraklasse und einen nicht ganz unverdienten Sieger Rene mit 9:7. Zwischenstand 1:1Das zweite 14/1 wurde von beiden Spielern sehr nervös begonnen. So stand es nach 15 gespielten Aufnahmen 12:10. Hier konnte aber am Ende doch unser Gneisti durch seine immerhin schon mindestens 30+ jährigen Billarderfahrung das Ruder nach einem Rückstand von 30 Bällen rumreißen und am Ende mit 100:85 als Sieger vom Tisch gehen. 2:1 für Imst. Im zweiten 9 Ball war der größte Gegner von Didi er selbst. So fand er leider nie annähernd in die Partie rein und musste sich einem sehr konsequenten, aber nicht übermächtigen Branko mit 9:4 geschlagen geben.

Halbzeitstand 2:2.

Abschnitt 2:
8 Ball: Roger Bruderer : Werner Duregger
10 Ball: Branko Kosic : Rene Sommeregger
8 Ball: Patrick Pomberger : Raimund Gneist
10 Ball: Steve Heeb : Günther Hann

Eine annähernd fehlerfreie 8 Ball Partie zauberte Roger hier auf den Tisch. Werner machte maximal 3 Fehler, jedoch wurde er gnadenlos für jeden einzelnen bestraft. Endergebnis 7:4 für Roger und somit wieder 3:2 für Schaan. Sehr eng ging es auch im ersten 10 Ball her. Hier konnte sich Löffel erst beim Stand von 5:5 absetzen, weil hier bei Branko doch der ein oder andere Fehler hervorkam und Rene alles genommen hat, was liegen blieb. Endstand 7:5 für Rene und Zwischenstand 3:3.  Was für eine enge Kiste. Im zweiten 8 Ball kam dann unser Gneisti vulgo „27:0“ gegen Patrick dran. Im Eilzugtempo wurde Paddy von Raimund überrollt. Man hatte nahezu nie den Anschein, dass diese Partie verloren gehen könnte. 7:2 für Raimund und 4:3 für Imst. Nun durfte ich als Joker auch wieder mal an den Tisch. Steve spielte zu Beginn der Partie sehr gut, was aber mit weiterem Fortlauf der Begegnung abnahm und ich einfach meine Chancen besser nutzte und mit einem 7:4 Sieg den Sack zumachte. 5:3 Sieg und 3 sehr wichtige Punkte um den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

 

Am Sonntag waren wir dann beim BSV Break Feldkirch zu Gast und es ergaben sich folgende Begegnungen für den ersten Abschnitt.

14/1: Andreas Heim : Rene Sommeregger
9 Ball: Seyfettin Atila : Dieter Brum
14/1: Patrick Nagelschmied (Pa Trick): Werner Duregger
9 Ball: Daniel Kostanjevic : Raimund Gneist

Rene startete sehr stark und war nach 5 Aufnahmen schon ca. 50 Bälle voran. Andi konnte sich zurückkämpfen, jedoch der Anschluss gelang ihm nicht mehr und so feierte Rene einen ungefährdeten 100:75 Sieg. 1:0 für Imst. Didi spielte im Gegensatz zum Tag davor wie ausgewechselt und konnte von Atila nie wirklich in Bedrängnis gebracht werden. Auch hier wurde ein ungefährdeter 9:5 Sieg eingefahren. 2:0 für Imst. Auch Werner fand an diesem Tag besser ins Spiel, wenn gleich bei Patrick zu sehen war, dass dieser auf Grund seines Hausbaus nicht 100% im Training ist. Werner siegte mit 100:80. Zwischenstand 3:0 für Imst. Unser „27:0“ Gneisti startete gleich furios, wie am Vortag das 8 Ball endete. Ebenfalls im Eilzugtempo spielte er sich einen 4:0 Vorsprung heraus. Kosi fand dann jedoch ins Spiel und es wurde eine Begegnung auf Augenhöhe mit dem letztlich besseren Ende für Daniel. Raimund verliert 9:8.

Halbzeitstand 3:1 für Imst. Die Richtung stimmt.

Folgende Begegnungen ergaben sich für Halbzeit 2
8 Ball: Patrick Nagelschmied : Raimund Gneist
10 Ball: Andreas Heim : Rene Sommeregger
8 Ball: Atila Seyfettin : Werner Duregger
10 Ball: Daniel Kostanjevic : Dieter Brum

Gneisti spielte nicht so stark wie die Partie am Vortag, konnte aber von Patrick nie in Bedrängis gebracht werden und gewinnt mit 7:3. 4:1 für Imst. Rene wollte seine vierte Partie an diesem Wochenende gewinnen, jedoch machte ihm Andi dabei einen Strich durch die Rechnung. Das Spiel ging mit 7:4 an Andreas. 4:2 für Imst. Das zweite 8 Ball war geprägt von Fehlern hüben und drüben. Einmal mehr hatte jedoch Werner den längeren Atem und konnte mit 7:6 gewinnen. Didi, am Vortag noch auf die „Strafbank“ versetzt, war wie ausgetauscht. Er zauberte gegen Kosi einen Fehlerfreien Satz in unglaublicher Geschwindigkeit auf den Tisch, den ich so selten gesehen habe. Didi spielt das 10 Ball mit 7:0 absolut ungefährdet nach Hause. STARK DIDI!!! Es bedarf nicht mehr der Worte. Das war auch der letzte benötigte Punkt zum Sieg. Werner stellte danach mit seinem Sieg auf das Endergebnis von 6:2.

Fazit: 6 von 6 möglichen Punkten und in der Tabelle wieder auf Platz 2. Die Mannschaft "funktioniert" super, wir haben unseren Spass und die Ergebnisse sprechen für uns.

 

1. PBC Imst sportlich im Aufwärtstrend

Die zweite Mannschaft des 1. PBC Imst, derzeit Tabellenführer in der 3. Landesliga: Michael Riha, Kapitän Mario Schatz, Thomas Krieger und Alexander Ballay (v.l.)(nicht im Bild: Mathias Thurner und Alexander Böss)

(novi) Eine erfolgreiche Bilanz weist derzeit der Pool Billardclub Imst auf. Die zweite Mannschaft steht nach vier Runden in der 3. Landesliga unangefochten an der Tabellenspitze. 

Mit einem 8:0-Auswärtssieg in Kramsach (unter anderem mit einer starken Leistung von Liga-Debütant Mathias Thurner) und einem 5:3-Heimsieg gegen Pool X-Press Innsbruck 3 bestätigen die Imster ihre starke Form.
Für die Regionalliga-Mannschaft (2. Bundesliga) standen bereits Mitte Oktober die beiden Auswärtsrunden am Programm. Die Gegner dort waren der 1. PBC Salzburg, der mit  5:3 besiegt wurde und der PBC Taxenbach, leider mit einer Niederlage von 6:2. In Runde fünf und sechs geht es Anfang Dezember nach Vorarlberg und Liechtenstein, und zwar zum BSV Break Feldkirch und zum BC Schaan. Weitere Infos auf www.pbcimst.at

NEUER SPONSOR!

WIR BEGRÜSSEN UNSEREN NEUEN SPONSOR UND SAGEN DANKE! 

 

Thurner/Mair Baustudio GmbH 

Gewerbegebiet 4 6493 Mils bei Imst

www.thurner-mair.at

 



Regionalliga West - Heimpremiere 1. & 2. Runde

PBC Imst I: Dieter Brum, Werner Duregger, Raimund Gneist, Günther Hann und Rene Sommeregger (v. l.) FOTO: ALBERT UNTERPIRKER

(PBC) Letztes Wochenende war endlich wieder Ligastart, zumindest für die Einser Mannschaft.

Die erste Doppelrunde wurde zu Hause gespielt, was sehr erfreulich ist, jedoch war es auch schon die letzte Doppelrunde in der Pool-Hall Alex für die restliche Saison.

Am Samstag musste man gegen BV Viking Vöcklabruck an die Tische und die Mannen um René Sommeregger leisteten sich keine Blöße. Die routinierten Oberösterreicher mussten mit der Höchststrafe von 8:0 die Reise nach Inzing antreten.

Der darauffolgende Sonntag versprach eine hochklassige Begegnung. Zu Gast war der PBC Kremstal mit ihrem Spitzenspieler Michael Felder. Die Jungs um Mannschaftsführer Jochen Bichler schafften ebenso wie unsere Mannschaft diese Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Auch hier wurde an die tadellose Leistung vom Vortag angeknüpft, wenngleich das Ergebnis ein anderes war, denn hier trennte man sich mit 4:4.
Der Zusatzpunkt bei einem Unentschieden wird in einem Stechen ausgespielt und hier hatten unsere Spieler das glücklichere Ende, sowie laut Erzählungen auch den erspielten Zusatzpunkt mehr verdient.
Fazit: Tabellenplatz 3 mit 5 Punkten nach der ersten Doppelrunde.
Weiter wurde unsere Erste auch gleich von den Oberösterreichern zu einem der Titelanwärter ernannt. Danke für die Blumen.

Herzliche Gratulation an René Sommeregger, Dieter Brum, Raimund Gneist, Werner Duregger und natürlich den Edelreservisten Günther Hann für das super Wochenende. Weiterhin viel Spass, dann kommen auch die Siege von alleine.

update 05.09.16


Ergebnis Vogelhändlerturnier 2016:

1. München/Rosenheim 
2. PBC Imst I
3. BC Lechaschau I
4. Feldkirch 
5. PBC Imst II
6. BC Lechaschau II
7. PBC Imst III
7. BC Vils

 

Gratulation & Danke an die teilnehmenden Teams!

 

 

30 Jahre PBC Imst - Restaurant Sonne Hoch Imst 25.06.16
TIROLER MEISTER 2016 & AUFSTEIGER in die 2. Bundesliga/Regionalliga
Mit nur einen einzigen Punkteverlust im Stechen - MEISTER 2016: Werner Duregger, Raimund Gneist, Rene Sommeregger, Michael Riha und Günther Hann (v.l.)

Ein fünf zu drei Sieg in der 13. Runde (gesamt 14. Runden) gegen den BC Lechaschau sicherte der 1. Mannschaft frühzeitig den Tiroler Meistertitel 2016. 

 

DER GESAMTE VEREIN GRATULIERT!!!

 

 

03/21/16

3. Platz für Werner Duregger
3. Platz Werner Duregger (Blaues Shirt)

Die 5. Champions-Tour im 8er-Ball fand kürzlich im Vereinslokal des SBC Inzing statt. Unter den 49 Teilnehmern erreichte Werner Duregger den ausgezeichneten 3. Platz – er musste sich erst im Halbfinale gegen Andreas Hobjan aus Inzing mit fünf zu vier geschlagen geben.

 

3. Platz beim Grand-Prix in Kärnten

Foto von li. nach re.: die Drittplatzierten Armin Stainko und Raimund Gneist, der Zweite Gharehgozlou Majid und Sieger Albin Ouschan mit dem besten WKL (sorry Roman Bohrn) Martin Schlatte.

 update 07.03.16

(GÜ) Senationelles Ergebnis von Raimund Gneist beim Grand Prix in Wolfsberg. Nachdem Raimund die erste Partie mit 3:5 gegen den Bundesligaspieler von Villach Rene Rossmann verloren hat, konnte er seine Leistung steigern und gewinnt im Anschluss die nächsten drei Spiele. Im Aufstiegsspiel in der Hoffnungsrunde trifft er auf den Hausherrn Friedl Rassi und auch hier konnte er seine Stärken früherer Zeiten mit einem klaren 6:1 Sieg zeigen. Top motiviert und ausgeschlafen ( „grin“-Emoticon ) zeigte sich Raimund dann auch am Sonntag. Hier konnte er seine erste Partie mit 7:3 gewinnen. Im Achtelfinale musste er dann über die volle Distanz gehen und konnte gegen den starken Youngster Kenneth Ohr von Pool-X-Press Innsbruck mit 7:6 gewinnen. Im Spiel um den Einzug in das Halbfinale konnte auch Florian Rettenbacher unseren Raimund nicht bremsen und so wurde auch diese Partie von Raimund mit 7:4 gewonnen. Im Halbfinale schien dann aber die Luft draussen zu sein. Raimund machte sehr viele Fehler und "schenkte" seinem Gegner unter anderem zweimal die Acht und zweimal die Neun. Somit stand er am Ende auf dem Stockerl mit Rang 3. Herzliche Gratulation RG. Sieger wurde, fast schon erwartungsgemäß, Albin Ouschan.

Foto von li. nach re.: die Drittplatzierten Armin Stainko und Raimund Gneist, der Zweite Gharehgozlou Majid und Sieger Albin Ouschan mit dem besten WKL (sorry Roman Bohrn) Martin Schlatte. 

 

 

update 29.12.15
Andras Hobjan, Ander Mair und Otmar Baumann

Gewinner Vogelhändler 2015 - SBC Inzing mit Andras Hobjan, Ander Mair und Otmar Baumann, 2. Lok München, 3. PBC Imst I, 4. PBC. Imst II, 5, LPT Ibk, 6. BC Lechaschau 7. PBC Imst III....Danke an alle Teilnehmer und auf ein neues im Jahr 2016!!!

update 17.10.15

Vereinsmeisterschaft 9er-Ball 2015

1. Werner Duregger

2. Günther Hann

3. Thomas Linser

3. Raimund Gneist

WIR GRATULIEREN!!!!

update 05.01.14

weiter zum Newsblog